Geschäftsbericht 2014

Die Geschäftsberichte 2014 unserer beiden Publikumsgesellschaften GUB Unternehmensbeteiligungen und GUB Wagniskapital (heute firmierend unter GUB Investment Trust) schließen jeweils wieder mit einem Millionengewinn ab.

Erlöse kamen dabei nicht aus dem Verkauf von Beteiligungen, sondern stammen aus laufenden Dividendenerlösen unseres Portfolios. Bei GUB Wagniskapital (heute firmierend unter GUB Investment Trust) ist auch dieses Jahr wieder vorgesehen aus dem Bilanzgewinn in Höhe 4,4 Mio. Euro eine Dividende in Höhe von 1,6 Mio. Euro an die Aktionäre auszuschütten. Die Dividende soll demnach 0,10 Euro je Aktie der GUB Wagniskapital betragen. Bei GUB Unternehmensbeteiligungen kann trotz des Jahresüberschusses in Höhe von 1,58 Mio. Euro in 2015 noch keine Dividene an die Genussschein-Inhaber und Aktionäre ausgeschüttet werden, aufgrund des noch nicht vollständig wiederaufgefüllten Eigenkapitals. Beide  Jahresabschlüsse 2014 wurden durch den Abschlussprüfer Deloitte & Touche geprüft und mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk versehen.

Hier geht es zum Download der GUB Geschäftsberichte 2014:

Geschäftsbericht 2014 der GUB Unternehmensbeteiligungen

Geschäftsbericht 2014 der GUB Wagniskapital (heute firmierend unter GUB Investment Trust)

 

Bericht des Aufsichtsrats

Sehr geehrte Aktionäre,
der Aufsichtsrat hat während des Geschäftsjahres 2014, vom 1. Oktober 2013 bis zum 30. September 2014, die Geschäftsführung der beiden Publikumsgesellschaften GUB Unternehmensbeteiligungen und GUB Wagniskapital überwacht, die mündlichen und schriftlichen Berichte der Komplementärin über die Entwicklung des Beteiligungsportfolios und die Unternehmensstrategie sowie grundsätzliche Fragen der Geschäftsführung und Geschäftsentwicklung diskutiert, geprüft und gemeinsam mit ihr erörtert. Darüber hinaus standen die Aufsichtsratsmitglieder in ständigem telefonischem oder persönlichem Kontakt mit der Geschäftsführung der Komplementärin. Im Berichtsjahr fanden zwei Aufsichtsratssitzungen statt. Gemeinsam mit der Geschäftsführung wurden die Entwicklungen der relevanten Märkte näher erörtert, betreute Beteiligungen und Investmentziele besprochen.  Da die GUB Publikumsgesellschaften gemäß den gesetzlichen Vorschriften kleine Kapitalgesellschaften sind, besteht keine Prüfungspflicht durch einen Abschlussprüfer. Die Komplementärin und der Aufsichtsrat kamen aber im Interesse der Aktionäre überein, die Jahresabschlüsse  wie jedes Geschäftsjahr einer freiwilligen Abschlussprüfung zu unterziehen. Die von der persönlich haftenden Gesellschafterin aufgestellten Jahresabschlüsse für das Geschäftsjahr 2014 wurde von der Deloitte & Touche GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Nürnberg, geprüft und mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. Die Jahresabschlüsse für das Geschäftsjahr 2014 sowie der Vorschlag zur Ergebnisverwendung und die vom Abschlussprüfer testierten Prüfungsberichte lagen allen Aufsichtsratsmitgliedern rechtzeitig vor und wurden in der Aufsichtsratssitzung am 28. Januar 2015 ausführlich erörtert. Der Aufsichtsrat hat die Jahresabschlüsse selbst geprüft und erhebt nach dem abschließenden Ergebnis seiner Prüfungen keine Einwendungen. Der Aufsichtsrat schließt sich dem Ergebnisverwendungsvorschlag für das Geschäftsjahr 2014 an.  Der Aufsichtsrat hat die von der persönlich haftenden Gesellschafterin aufgestellten Jahresabschlüsse für das Geschäftsjahr 2014 gebilligt und schlägt der Hauptversammlung deren Feststellung vor.  Der Aufsichtsrat dankt der Komplementärin und allen Mitarbeitern für die im Berichtsjahr geleistete Arbeit und den langjährigen Aktionären für ihre Treue zum Unternehmen.

Schwäbisch Hall, 28. Januar 2015

Der Aufsichtsrat