NDI erhält frisches Wachstumskapital von GUB für Replicate Ersatzzahn

30. Januar 2015  Schwäbisch Hall und Berlin

Ab Sommer 2015 erfolgt die Markteinführung des natürlich geformten REPLICATE Ersatzzahns der Natural Dental Implants AG, Berlin. Zuvor stockt der Schwäbisch Haller Venture Capital Fonds GUB Wagniskapital GmbH & Co. KGaA seine Beteiligung an dem Portfoliounternehmen auf insgesamt 1,5 Mio. Euro auf. Darüber hinaus haben weitere Venture Capital Fonds  Absichtserklärungen abgegeben, sich an dieser Co-Venture Beteiligung im Umfang von insgesamt 3 Mio. Euro anzuschließen (Stand August 2017 beträgt die Investition von GUB 4,2 Mio. Euro und 16% Unternehmensanteil an NDI).

10 Mio. Zähne werden allein in Deutschland jährlich gezogen. In den Industrienationen sind es 175 Mio. Zähne jährlich. Eine neue Zahnbehandlung ermöglicht, einen natürlich geformten Ersatzzahn in das verbliebene Zahnfach einzusetzen. Nach ca. zwei Wochen hat das Zahnfleisch den Ersatzzahn angenommen, die Wunde ist verheilt. Nach einigen Monaten ist der ausgewechselte Zahn fest mit dem Kieferknochen verwachsen. Das Gebiss des Patienten ist danach tadellos funktional und genügt auch ästhetisch höchsten Anforderungen.

Der Berliner Diplom-Ingenieur und Firmengründer Herr Rüdger Rubbert (56) hat bereits mehrfach neue Dentalinnovationen in Startup-Unternehmen hervorgebracht, die heute weltweit in die Märkte eingeführt sind.

Nach seinem letzten Unternehmensverkauf an den US-Technologie-Konzern 3M zusammen mit Leadinvestor Gerald Glasauer (45) von der GUB, erfand Herr Rubbert die hier vorgestellte revolutionäre Technologie. Diesmal geht es um den natürlich gestalteten Ersatzzahn, der nach einer Zahnextraktion direkt in das vorhandene Zahnfach bzw. Knochenloch eingebracht wird und dort wegen seiner patentierten Eigenschaften kurzfristig einheilt und sich nach wenigen Monaten direkt mit dem Knochen verbindet. Er gründete erneut ein Startup-Unternehmen, unter dem Namen „Natural Dental Implants AG“ (nachfolgend auch als NDI bezeichnet).

Der Venture Capital Fonds GUB, sowie weitere Investoren und staatliche Venture Capital Fonds, waren auch diesmal wieder als Kapitalgeber mit von der Partie und statteten die neue dentale Innovation zunächst mit insgesamt 10,5 Mio. Euro Wagniskapital aus. Auch der deutsche Staat investierte mit öffentlichen Förderprogrammen in diese Innovation und so wurden die Produktentwicklung, die klinische Patientenstudie, sowie die Zulassung als Medizinprodukt finanziert.

Im Sommer 2015 ist es soweit: Der natürliche Ersatzzahn unter dem Markennamen REPLICATE wird dann marktreif sein. Zahnärzte und zahnmedizinische Fachärzte die an der Patientenstudie beteiligt waren sind begeistert, weil die medizinische Anwendung denkbar einfach funktioniert.

Aufgeklärte Patienten fragen den REPLICATE Ersatzzahn als echte Alternative zum Schraubimplantat nach, so dass mittelfristig ein Nachfrage-Sog entstehen wird.

Ab Sommer 2015 wird das REPLICATE System in den Dentalmarkt bei Zahnmedizinern eingeführt.

Natural Dental Implants AG, Berlin
www.replicatetooth.com