Neu-Projekt-Prozess

Nachdem High-Tech-Unternehmer-Teams den Teaser und Elevator Pitch eingereicht haben, erfolgt die Kontaktaufnahme in der Regel binnen 5 Arbeitstagen.

Sofern bei GUB Interesse an einer nähren Prüfung unserer Investition besteht, werden wir dem Innovatoren-Team unsere Konzept des Neu-Projekt-Prozesses  übersenden.

Darin sind die systematische und zeitliche Abfolge unserer Beteiligungs-Prüfung dokumentiert, Ihr GUB-Ansprechpartner  benannt sowie die erforderliche Gliederung des Geschäftsplanes erläutert.
Ab diesem Zeitpunkt halten wir stetigen Kontakt zu Ihnen aufrecht und begleiten das Innovatoren-Team bei der Aufbereitung der Beteiligungs-Dokumentation.

Vorprüfung
Grundlage der Vorprüfung ist der von Ihnen eingereichte Geschäftsplan. Für die Vorprüfung kann Ihr Geschäftsplan noch unvollständig sein. GUB trifft die Grundsatzauswahl anhand festgelegter Kriterien. Zunächst werden grundsätzliche bewertungs- und entscheidungsrelevante Informationen vom dafür zuständigen Portfoliobetreuer und Branchenspezialisten beschafft. Die Informationsbeschaffung erfolgt auch vor Ort in Ihrem Unternehmen. Abgebildet werden alle Funktionsbereiche Ihres Unternehmens wie Führung, Verwaltung, Vertrieb, F&E, Produktion und zwar bis in die entscheidungsrelevanten Verästelungen Ihrer Aufbau- und Ablauforganisation. Eine weitere Prüfungsschwerpunkt bilden sämtliche produkt- und marktbezogenen Themenfelder. Dabei geben die Investitions-Kriterien den Ausschlag für eine Weiterverfolgung der Verhandlungen mit Ihnen. Gemeinsam erstellen Sie mit dem GUB-Portfoliobetreuer und dem Branchenspezialisten einen entscheidungsreifen Geschäftsplan.

Vorabanfrage bei öffentlichen Wirtschaftsförder-Einrichtungen
Bei positiver Entwicklung der Vorprüfung werden parallel Gespräche mit öffentlichen Wirtschaftseinrichtungen aufgenommen, mit dem Ziel, auch dort eine Positive Einschätzung des Vorhabens zu erreichen. GUB ist bei allen relevanten staatlichen Co-Investitionsprogrammen in den Germanic-Ländern als  Lead-Investor akkreditiert. Daneben unterhalten wir eine Datenbank von institutionellen Co-Investoren, mit denen wir bei vielen Technologie-Investitionen zuvor gemeinsam investiert haben.

Hauptprüfung (sogenannte Due Diligence)
Durch seine bewährte Struktur stellt der Geschäftsplan eine fundierte Grundlage für die Beteiligungs-Entscheidung und Realisierung in den folgenden Monaten dar.
In dieser Phase wird die GUB-Geschäftsleitung in den Prüfungsprozess mit einbezogen. Nachdem uns der Geschäftsplan und die  Unternehmens-Dokumente überzeugt haben, wird GUB eine technologische Due Diligence in Auftrag geben. Sofern die Technologie in puncto Qualität und Marktpotential unseren Erwartungen standhält, wird im Anschluss daran eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft beauftragt, die rechtliche und wirtschaftliche Due Diligence durchzuführen.

Vertragsabschluss
Erste Entwürfe zu den geplanten Beteiligungsverträgen, den Beteiligungs-Konditionen und dem zustimmungspflichtigen Maßnahmenkatalog wurden bereits in der Hauptprüfung mit dem Unternehmen vorab geklärt. Nach dem endgültigen Beteiligungsentscheid werden die Beteiligungs-Konditionen optimiert. Diese richten sich nach dem gewonnenen Eindruck der Professionalität  Ihres Teams, dem Marktwert Ihrer Technologie und dem zu erbringenden Eigenkapital. Vertragsverhandlungen werden von der GUB-Leitung geführt. Die vertragliche Umsetzung unserer Beteiligungs-Verhandlungen wird durch unsere Transaktions-Anwälte durchgeführt.

Der Neu-Projekt-Prozess, beginnend von der ersten Kontaktaufnahme mit einem Teaser, bis zur Auszahlung der ersten Meilenstein-Tranche dauert erfahrungsgemäß 4-5 Monate.

nach oben

Unsere Projekte

Aifotec_GUB
speedlab_gub
NDI – Natural Dental Implants AG
NEXUS AG
Medi Globe Corp.
BioGenes GmbH,

Archiv