Geschäftsbericht 2015

Geschäftsbericht 2015 der GUB Unternehmensbeteiligungen  und der GUB Wagniskapital, Schwäbisch Hall, zum 30. September 2015

Sehr verehrte Investoren, Interessenten und Beobachter,

das zurückliegende Geschäftsjahr 2015 verlief für die GUB-Gruppe wieder erfolgreich.

GUB Unternehmensbeteiligungen schloss mit einem Jahresüberschuss ab in Höhe von 1,7 Mio. Euro.

GUB Wagniskapital (heute firmierend unter GUB Investment Trust) schloss mit einem Jahresüberschuss ab in Höhe von 2,1 Mio. Euro ab.

Dieses Ergebnis reiht sich ein in eine seit Jahren kontinuierlich verlaufende Ergebnisverbesserung. GUB, als Venture Capital Organisation, die gerade in der Frühphase von jungen Hightech Unternehmen investiert, musste eine lange Zeitdauer durchstehen, bis dass die Aktionäre und Genussschein-Inhaber nun aus dem Portfolio erste Früchte ernten können.

Die wesentlichen Erträge wurden erzielt aus der Dividendenausschüttung der Portfoliobeteiligungen.

Zum Ergebnis hat auch das der Gewinn aus den Wertpapieren des Umlaufvermögens beigetragen.

Das Beteiligungsergebnis führt zurück auf den positiven Geschäftsverlauf unserer Tochtergesellschaft GUB Wagniskapital und dort durch die sich erfolgreich entwickelnden Portfoliounternehmen, auf die wir nun eingehen:

Die Kursentwicklung unseres Beteiligungsunternehmens NEXUS AG hat sich weiter verbessert. Während unseres Geschäftsjahres entwickelte sich der Aktienkurs der NEXUS um über 40% von 12 auf 17 Euro. GUB ist bei NEXUS nach wie vor größter Anker-Investor mit rund 2 Mio. Stück Aktien, was einer Beteiligungsquote von rund 13% entspricht. Zahlreiche renommierte Investmentfonds sind ebenfalls an NEXUS beteiligt. Die Finanzpresse bewertete das Unternehmen auch im Jahre 2015 als eines der besten auf dem deutschen Kurszettel. GUB wirkt im Aufsichtsrat an der strategischen Ausrichtung mit. Über die kommenden Jahre sehen wir hier auch weiterhin eine deutliche Ausweitung des Geschäftsvolumens der Krankenhaus-Software im Inland, wie auch in Verbindung mit der raschen Internationalisierung. Neue Zielgruppen, wie beispielsweise Softwareanwendungen für die Seniorenpflege, sowie große neue Auslandsmärkte, lassen die Installationsbasis dieser Software in die Höhe schnellen.

Auch bei der zweiten großen GUB-Beteiligung Medi-Globe Corp. können Erfolge berichtet werden: Das Unternehmen hat seine Umsatzbasis im Geschäftsjahr 2014 auf 115 Mio. Euro (VJ 110m) gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern wuchs um 31% an auf 13,1 Mio. Euro (VJ: 10m). Die hochwertigen und beliebten Medizinprodukte der Marke Medi-Globe werden in mehr als 120 Ländern vertrieben. Mit einem Geschäftsanteil in Höhe von 23% wirkt GUB als größter Investor im Aufsichtsrat an der strategischen Ausrichtung mit. Auch bei Medi-Globe gehen wir weiterhin von einem Wachstum und einer erfolgreichen Unternehmensentwicklung aus. Der Verkaufsprozess des Unternehmens ist noch im Gange und sollte in 2016 zum Abschluss kommen.

Das junge Startup Unternehmen Natural Dental Implants AG, entwickelt eine vollkommen neue Art des Zahnersatzes. Dieses Sofortimplantat wird von der Branche und von Implantologen als Game-Changer eingeschätzt. Derzeit wird für den REPLICATE-Ersatzzahn die Medizinzulassung für Nordamerika durchgeführt. Danach steht der Weg frei für eine Markteinführung in den USA und dem damit geplanten Unternehmensverkauf an einen Dentalkonzern.

Die Geschäftsleitung und der Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung vorschlagen, nahezu den gesamten ausschüttungsfähigen Bilanzgewinn der GUB Unternehmensbeteiligungen in Höhe von 0,04 Euro je Aktie und Genussschein auszuschütten.

Bei GUB Wagniskapital wird ebenfalls der Hauptversammlung vorgeschlagen, nahezu den gesamten Bilanzgewinn in Höhe von 0,15 Euro als Dividende auszuschütten.

 

Hier geht es zum Download des Geschäftsbericht 2015:

pdf_gub Geschäftsbericht 2015 GUB Unternehmensbeteiligungen

pdf_gub Geschäftsbericht 2015 GUB Wagniskapital    (heute firmierend unter GUB Investment Trust)