Auflösungs-Hauptversammlungen der GUB Unternehmensbeteiligungen am 16. Juli 2018

a.o Hauptversammlungen der
GUB Unternehmensbeteiligungen
am 16. Juli 2018

Sehr geehrte Aktionäre und Interessenten der
GUB Unternehmensbeteiligungen,

Am Ende dieses Betrags befinden sich die Downloads zu den Dokumenten der außerordentlichen Hauptversammlung der GUB Unternehmensbeteiligungen GmbH & Co. KGaA WKN: 604044, die auf den Montag, 16. Juli 2018 nach Schwäbisch Hall einberufen wurde.

Auf der letzten Hauptversammlung und dem aktuellen Geschäftsbericht 2017 der GUB Unternehmensbeteiligungen wurde berichtet, dass eine Zusammenlegung der beiden GUB Publikumsgesellschaften und zwar der GUB Unternehmensbeteiligungen und der GUB Investment Trust (vormals firmierend unter GUB Wagniskapital) bevorsteht.

Hierzu ist vorgesehen, dass die GUB Investment Trust die führende Rolle einnimmt, indem ihr Geschäft fortgeführt wird und die Bieterin GUB Unternehmensbeteiligungen aufgelöst wird.

Die Hauptversammlung, die die Auflösung beschließt, ist auf den 16. Juli 2018 einberufen. Die Hauptaktionärin wird der Auflösung zustimmen.

Nach Ende der Liquidation, werden die im Vermögen der Liquidationsgesellschaft befindlichen Aktien der GUB Investment Trust an die Anteilseigner ausgekehrt werden.

Damit wird das Ziel verfolgt, dass die heutigen Aktionäre und Genussscheininhaber der GUB Unternehmensbeteiligungen der Gattungen Aktien-WKN 604 044 und Genussschein-WKN: 328 718 künftig Aktionäre der GUB Investment Trust (vormals firmierend unter GUB Wagniskapital) WKN: A0AYXP werden.

Das strategische Ziel ist, dass alle Investoren als Aktionäre der zentralen Publikumsgesellschaft GUB Investment Trust vereint werden.

Eine Liquidation der Bieterin GUB Unternehmensbeteiligungen ist allerdings für die beteiligten Aktionäre und Genussscheininhaber zeitlich langwierig, weil sich die Abwicklung einer Liquidation bis zur Schlussauskehrung in Aktien der GUB Investment Trust mindestens bis in das 4. Quartal 2019 hinzieht.

Zusätzlich zu der langen zeitlichen Komponente hat eine Liquidation der GUB Unternehmensbeteiligungen auch steuerliche Auswirkungen für die Aktionäre und Genussscheininhaber: Der Liquidationsgewinn ist vor einer Liquidationsauskehrung der Aktien zu versteuern und zwar zunächst mit der Körperschaftsteuer in Höhe von 15% und bei der Liquidationsausschüttung an die Aktionäre und Genussscheininhaber zusätzlich mit 25% Kapitalertragsteuer und dem Solidaritätszuschlag in Höhe von 5,5%, welche durch die Gesellschaft einzubehalten ist.

Daher unterbreitet die GUB Unternehmensbeteiligungen ihren Aktionären und in einer gleichlautenden weiteren Angebotsunterlage auch ihren Genussscheininhabern, ein Umtauschangebot im Vorfeld dieses Auflösungsbeschlusses in Aktien der an der Börse Hamburg im Freiverkehr gelisteten Aktien der GUB Investment Trust (vormals firmierend unter GUB Wagniskapital).

Hier geht es zum Umtauschangebot

 

Tagesordnung der Hauptversammlung von GUB Unternehmensbeteiligungen am 16. Juli 2018

Wir bedanken uns für Ihr Interesse.

Dokumente zu Hauptversammlungen aus den Vorjahren, sind im Menüpunkt Archiv oder unter der Rubrik frühere Hauptversammlungen abgelegt.